Where are you?
  • Austria
  • Belgium
  • Denmark
  • Finland
  • France
  • Germany
  • Guernsey
  • Ireland
  • Italy
  • Jersey
  • Luxembourg
  • Malta
  • Netherlands
  • Norway
  • Portugal
  • Spain
  • Singapore
  • Sweden
  • Switzerland
  • United Kingdom
  • Rest of World
It looks like you’re in
Not your location?
And finally, please confirm the following details
I’m {role} in {country} and I agree to comply with the terms of the website.
You are viewing as from Change

GF Sustainable Future Funds – Artikel 9 und stolz

Past performance does not predict future returns. You may get back less than you originally invested. Reference to specific securities is not intended as a recommendation to purchase or sell any investment.

Mike Appleby, Investment Manager, Sustainable Investment Team

Die Sustainable Finance Disclosure Regulation (SFDR oder EU-Offenlegungsverordnung) hatte großen Einfluss auf die Publizitätsanforderungen für in Europa beheimatete Fonds. Die SFDR-Regeln haben viele Anleger verwirrt und verunsichert. Diese fragen sich, was die Regeln bedeuten und was es mit den Nachhaltigkeitszielen der Fonds, insbesondere mit ihrer Klassifizierung nach Artikel 6, Artikel 8 oder Artikel 9 auf sich hat. Wir fassen zusammen, worum es bei der Verordnung geht und erklären, warum die Liontrust GF Sustainable Future Funds als Artikel 9-Fonds eingestuft sind.

Die SFDR hat für viele Menschen unterschiedliche Bedeutungen. Diese Vorschriften sollen für mehr Transparenz und eine einheitlichere Offenlegung sorgen, um Kunden einen besseren Vergleich von Fonds zu ermöglichen und gleichzeitig zu verhindern, dass Fonds ihre Nachhaltigkeitsbilanz aufpolieren, (was allgemein als Greenwashing bekannt ist).

SFDR ist keine Kennzeichnungsregelung, auch wenn sie manchmal als solche fehlinterpretiert wird. Es gibt viele Artikel in dieser Verordung (zwanzig allein im Kerngesetz), die sich auf die Transparenz der verschiedenen Aspekte der Vorschriften beziehen – einschließlich vorvertraglicher Offenlegungen (Prospekt und KIID), regelmäßiger Berichterstattung, Offenlegung auf der Website und Informationen über den Ansatz der Nachhaltigkeit.

Was bei der EU-Verordnung am meisten Verwirrung stiftet, ist die Frage, wie ein Fonds klassifiziert ist: ob als Artikel 6, Artikel 8 oder Artikel 9. Wir konzentrieren uns hier auf Artikel 9-Fonds, die "nachhaltige Investments zum Ziel" haben und den meisten Offenlegungspflichten unterliegen (Artikel 6- und 8-Fonds sind so positioniert, dass sie weniger Nachhaltigkeits-Anforderungen haben, Artikel 6-Fonds am wenigsten).

Fonds nach Artikel 9 müssen ein "nachhaltiges Anlageziel" verfolgen - aber was bedeutet das im Zusammenhang mit den Vorschriften?

Die Fonds müssen in wirtschaftliche Aktivitäten investieren, die:

  • entweder zu einem sozialen oder ökologischen Ziel (oder beiden) beitragen
  • keinen erheblichen Schaden anrichten (do no significant harm)
  • die von Unternehmen erbracht werden, die einer guten Unternehmensführung folen.

Im Gegensatz zu dem, was viele glauben, muss ein Artikel 9-Fonds kein "Impact"-Fonds sein, also kein Fonds, der mit seinen Investitionen messbare soziale oder ökologische Ziele verfolgt und gleichzeitig Gewinne erwirtschaftet.

Während viele Fonds vor kurzem ihre SFDR-Klassifizierung von Artikel 9 zu Artikel 8 geändert haben, sind wir zuversichtlich, dass unsere Fonds den Geist und die Buchstaben der EU-Verordnungen im Einklang mit Artikel 9 erfüllen und daher weiterhin Artikel 9-Fonds sein werden.

Ausschlaggebend für unsere Entscheidung sind die umfangreicen Erfahrungen, die wir seit Auflage der Sustainable Future-Fonds im Jahr 2001 gesammelt haben. Wir investieren seit langem in nachhaltige Unternehmen und haben einen eigenen Anlageprozess und eine sehr spezialisierte Methode der Unternehmensanalyse entwickelt. Unser Investmentteam führt das gesamte Nachhaltigkeits- und Fundamentalresearch durch, um unsere Anlageentscheidungen zu untermauern. Das unterscheidet unsere Fonds stark von vielen anderen, die über eine separate Nachhaltigkeits- oder ausgelagerte Research-Funktion verfügen, die sich wiederum in unterschiedlicher Weise auf die Anlageentscheidungen auswirkt.

Wir schätzen Daten von Drittanbietern, aber wir nutzen ihre Analysen als Ausgangspunkt, nicht als Endpunkt. Wir behalten unsere Entscheidungsfreiheit, um sicherzustellen, dass wir genau jene Aspekte gewichten, die wir für jedes einzelne Unternehmen am wichtigsten erachten, und kommen so zu unseren eigenen Nachhaltigkeitsschlussfolgerungen. Wir verwalten relativ konzentrierte Portfolios mit etwa 35-50 Unternehmen bei unseren Aktienfonds und 50-70 Emittenten in unseren Anleihefonds. Aus diesem Grund können wir unser Research auf eine relativ kleine Anzahl von Unternehmen konzentrieren, von denen wir überzeugt sind, anstatt viele zu analysieren und dabei nur wenig Details zu kennen.

Wir glauben, dass unser spezialisierter Ansatz und unsere umfassende Erfahrung ein positives Merkmal sind in einer Welt, in der Nachhaltigkeitsratings und -analysen immer mehr zur Massenware werden. Wir sind zuversichtlich, dass wir in der Lage sind, die mitunter nuancierten Aspekte der Nachhaltigkeit zu analysieren und zu überdenken und zu guten Schlussfolgerungen in Bezug auf die Nachhaltigkeit zu gelangen, die wir dann bei unseren Anlageentscheidungen verwenden.

Die SFDR gibt keine Liste von Unternehmen vor, die als "nachhaltige Investments" gelten. Stattdessen werden die Regeln von den Fondsgesellschaften ausgelegt, die entscheiden, in welche Klassifizierung ihr Fonds passt. Sie müssen dann die aufsichtsrechtlichen Kriterien für Transparenz und Offenlegung für diese Art von Fonds erfüllen.

Die nachstehende Tabelle zeigt, wie unser Investmentprozess die Anforderungen an Artikel 9-Fonds erfüllt.

SFDR-Anforderung

Liontrust SF-Investmentprozess

Zu einem sozialen oder ökologischen (oder beiden) Zielen betragen

Unsere nachhaltigen Investmentthemen sind auf Nachhaltigkeitsziele abgestimmt. Themen zur Ressourceneffizienz werden als Umweltthemen, Themen zur Verbesserung der Gesundheit, Sicherheit und Widerstandsfähigkeit als soziale Themen eingestuft.

Keinen erheblichen Schaden anrichten

Unsere negativen Screening-Kriterien sowie unsere maßgeschneiderte Nachhaltigkeitsanalyse der Unternehmen in unserer Nachhaltigkeitsmatrix erfassen diesen Aspekt.

Unternehmen, in die investiert wird, müssen eine gute Unternehmensführung vorweisen

Unsere Analyse der Nachhaltigkeitsmatrix umfasst auch eine Bewertung, ob das Unternehmen über eine gute Unternehmensführung verfügt, die es ihm ermöglicht, die in der Verordnung genannten Aspekte angemessen zu handhaben.

Anforderungen an die Offenlegung

Wir legen weiterhin unsere eigene Nachhaltigkeitsanalyse unserer Fonds offen, die Folgendes umfasst:

1/Engagement des Fonds in Nachhaltigkeitsthemen

2/Ausrichtung auf die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung

3/CO2-Emissionen des Fonds, in mehreren Indikatoren

4/Prozentsatz der Investments aus dem Anlageuniversum, die (aus Gründen der Nachhaltigkeit) umgeschichtet wurden

5/Anzahl der Abstimmungen und Engagements

6/Berücksichtigung der Principal Adverse Indicators

 

Zusätzliche Offenlegungen, die in der Verordnung vorgeschrieben sind, werden von seriösen Dritten eingeholt und bei Bedarf veröffentlicht.

 

Diese Aspekte nachhaltiger Investments werden weiter untergliedert:

  • Der Grundsatz Do no significant harm (DNSH) umfasst eine Reihe von Principal Adverse Indicators (PAI), die im Investmentprozess bei Anlageentscheidungen berücksichtigt werden müssen.
  • Die EU-Taxonomie ist eine Methode zur Klassifizierung des Anteils eines Unternehmens, der mit nachhaltigen Umweltzielen in Einklang steht. Die Fonds mussten darueber berichten, bevor die Offenlegungspflicht für Unternehmen in Kraft trat, so dass es derzeit an verfügbaren Daten mangelt. Die Fonds können selbst entscheiden, ob sie sich zur Anpassung an die EU-Taxonomie verpflichten wollen oder nicht. Wir warten ab, bis aussagekräftigere Daten zur Verfügung stehen, bevor wir uns dafür oder dagegen entscheiden. Die Ausrichtung an der EU-Taxonomie ist für Artikel 9-Fonds nicht verpflichtend.
  • Es muss das Mindestmaß des Engagement für ökologische oder soziale Ziele angegeben werden.
Understand common financial words and terms See our glossary

Hauptrisiken

Die Performance der Vergangenheit ist kein Indikator für die zukünftige Performance. Der Wert einer Anlage und die daraus erzielten Erträge können sowohl steigen als auch fallen und sind nicht garantiert. Sie erhalten möglicherweise weniger zurück als Sie ursprünglich investiert haben. Die Ausgabe von Anteilen an Liontrust Fonds kann mit einem Ausgabeaufschlag verbunden sein, der sich insbesondere kurzfristig auf den realisierbaren Wert des Investments auswirkt. Investments sollten immer langfristig betrachtet werden.

Einige der vom Sustainable Future Team verwalteten Fonds beinhalten Fremdwährungen und können aufgrund von Wechselkursschwankungen Wertschwankungen unterliegen. Investments im Fonds erfolgen in Fremdwährungen und können aufgrund von Wechselkursschwankungen Wertschwankungen unterliegen. Der Wert von festverzinslichen Wertpapieren sinkt, wenn der Emittent nicht in der Lage ist, seine Schulden zurückzuzahlen oder sein Kreditrating herabgesetzt wird. Im Allgemeinen gilt: Je höher das wahrgenommene Kreditrisiko des Emittenten, desto höher der Zinssatz. Einige Fonds können in Derivate investieren. Der Einsatz von Derivaten kann zu einer Hebelwirkung oder Fremdkapitalbelastung führen. Eine relativ geringe Bewegung beim Basiswert des Derivats kann einen größeren - positiven oder negativen - Einfluss auf den Wert des Fonds haben, als wenn stattdessen die zugrundeliegende Anlage gehalten würde.



Haftungsausschluss


Dies ist eine Marketingmitteilung. Bevor Sie ein Investment tätigen, sollten Sie den entsprechenden Prospekt und das Dokument mit den wesentlichen Anlegerinformationen (Key Investor Information Document - KIID) lesen, in denen alle Einzelheiten zum Produkt, einschließlich Kosten und Risiken, enthalten sind. Diese Dokumente können Sie kostenlos unter www.liontrust.eu oder direkt bei Liontrust anfordern. Betreiben Sie immer Research für Ihre eigenen Investments. Wenn Sie kein professioneller Anleger sind, lassen Sie sich bitte von einem zugelassenen Finanzberater beraten, ob ein solches Investment für Sie und Ihre persönlichen Umstände geeignet ist. 

Dies ist keine Anlageberatung für ein genanntes Produkt oder Wertpapier, kein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Anteilen/Aktien der genannten Fonds und keine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren eines Unternehmens oder eines Anlageprodukts. Die Aktienbeispiele dienen lediglich der allgemeinen Information, um unsere Anlagephilosophie zu veranschaulichen. Das beworbene Investment bezieht sich auf Anteile an einem Fonds, nicht direkt auf die zugrunde liegenden Vermögenswerte. Das Dokument enthält Informationen und Analysen, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung als zutreffend erachtet werden, die sich jedoch ohne vorherige Ankündigung ändern können. Obwohl der Inhalt dieses Dokuments mit Sorgfalt zusammengestellt wurde, gibt Liontrust weder ausdrücklich noch stillschweigend eine Zusicherung oder Garantie für seine Richtigkeit oder Vollständigkeit, auch nicht für externe Quellen (die möglicherweise verwendet), aber nicht überprüft wurden. Ohne die ausdrückliche und vorherige schriftliche Zustimmung von Liontrust darf das Dokument weder ganz noch teilweise kopiert, weitergeleitet, vervielfältigt, verbreitet oder anderweitig in irgendeiner Form, sei es per Fax, E-Mail, mündlich oder anderweitig, weitergegeben werden.

More from the team

See all related
Deepesh Marwaha Deepesh Marwaha
In deep water – engaging with UK water companies Investing in UK water utilities has hit rough waters in recent times with chronic underinvestment. But there is a route to better outcomes
icon 10 April 2024
Water company
Martyn Jones Martyn Jones
Alcon – Enabling healthier lifestyles One billion people live with a preventable vision impairment, a figure set to grow as the global population ages. This Stocktake from the Sustainable Investment team looks at Alcon, a market leader in ophthalmic surgery
icon 3 April 2024
Optometrist
Simon Clements Simon Clements
Why World Water Day matters On World Water Day fund manager Simon Clements discusses why improving the management of water is a key theme for the Sustainable Future team
icon 21 March 2024
Agriculture
Ed Phelps, Trainee Sustainable Investment Associate Ed Phelps
Sika – Building better cities In the latest of their Stocktake series, the Sustainable Investment team cover a key investment theme – Building better cities – and take a closer look at construction chemicals manufacturer Sika
icon 13 March 2024
Chemical construction
Peter Michaelis Peter Michaelis
Investing in companies that will drive decarbonisation As the UK Climate Change Committee urges the government not to loosen decarbonisation targets, Peter Michaelis highlights the companies that could be key to maintaining a path to Net Zero.
icon 29 February 2024
Renewable wind farm